Download als pdf-Datei

Jahresbericht der Gemeindebücherei Feldafing Haushaltsjahr 2016

Jahresergebnisse in Kürze


- 10.730 Medien in Freihandaufstellung
- 23.684 Entleihungen
- 703 aktive Leser, davon 128 Neuanmeldungen


Personeller Bestand/Öffnungszeiten

In der Gemeindebücherei Feldafing sind 2 Personen fest angestellt und 2 Aushilfen
(geringfügig beschäftigt)

Die Arbeitszeiten der Mitarbeiter verteilten sich wie folgt
- Frau Held 19,50 Stunden/Woche
- Frau Tauche 15,20 Stunden/Woche
- Frau Eitelwein und Marie Tauche 159 Stunden/Jahr

Die Bibliothek war 15 Stunden pro Woche geöffnet
An insgesamt 195 Tagen und 743 Öffnungsstunden wurden 234.684 physische Medien ausgeliehen.

Dienstag 15.00 – 19.00 Uhr
Mittwoch 09.00 – 13.00 Uhr
Donnerstag 15.00 – 19.00 Uhr
Freitag 15.00 – 18.00 Uhr

Vorteil der eMedien: Ausleihen rund um die Uhr. Wo Sie wollen. Wann Sie wollen.


Statistik im Überblick
Leser
Benutzerübersicht aktive Leser

Jahr 2012 2013 2014 2015 2016
Anzahl 754 708 754 749 703


Benutzergruppen

Gesamtbenutzer 703  
Kinder u. Jugendliche 381 bis 12 Jahre: 271
Erwachsene 322 ab 60 Jahre: 80

Unsere aktivsten Leser waren Kinder unter 14 Jahren und Frauen im Alter zwischen 40 bis 50 Jahren.
Im Jahr 2016 haben sich 128 Leser neu angemeldet (incl. Grundschüler und Vorschulkinder des Kindergartens „Dorfspatzen“)
Darunter waren auch 2 Asylbewerber, die 28 Bücher ausgeliehen haben. Insgesamt warnen 34 Asylbewerber angemeldet, aber nur 5 haben ausgeliehen und zwar 44 Medien.


Medientypen

Mediengruppe Bestand Entleihungen Umschlag %

 

Sachliteratur

Schöne Literatur

Kinder- u. Jugendliteratur

Zeitschriftenhefte

Nonbook-Medien (CD, MC,
DVD, Hörbücher, CD-ROM)

 

2003

2309

4070

386

1962

1638

3885

8751

1531

7879

0,82

1,68

2,15

3,97

4,02

Summen 10730 23684 2,21


Im Jahr 2016 wurden insgesamt
- 1244 Medien neu eingearbeitet (Neuanschaffungen und Geschenke) sowie
- 1487 Medien ausgesondert (veraltet, kaputt, unansehnlich)


Von unseren erwachsenen Lesern wurden am häufigsten ausgeliehen:
Die 157 neuen Romane ( Anschaffungsdatum Januar bis Dezember 2016); Umschlag 7,28 %
DVD´s
CD´s für Kinder
Kinderbücher


Benutzerausleihen

Jahr   2011 2012 2013 2014 2015 2015      
Ausleihen   26325 25067 26503 26692 25904 25420      

 



Benutzerausleihen nach Mediengruppen

Jahr   2012 2013 2014 2015 2016      
Kinder/Jug.   9211 10042 9909 8846 8751      
Schöne Lit.   3939 3924 3888 4099 3885      
Sachlitertur   1790 1701 1624 1775 1638      
Non-Books   8471 9107 9544 8313 7879      
Zeitschriften   1646 1728 1727 1761 1531      
Gesamt   25057 26502 26692 24794 23684      


Anteil an der Gesamtausleihe

Kinder- und Jugendliteratur 36,9% 8751
Belletristik/ Schöne Literatur 16,4% 3885
Sachliteratur 6,9% 1638
Non-Book-Medien 33,3% 7879
Zeitschrfiten 6,5% 1531
Insgesamt 100% 23684




Aufteilung des Gesamtbestandes

Sachliteratur 2003
Belletristik/Schöne Literatur 2309
Kinder- und Jugendliteratur 4070
Zeitschriften 386
Non-Book-Medien 1962
Insgesamt 10730


E-Medien

Der Verbund wurde im Februar 2015 mit 93 teilnehmenden Bibliotheken aus ganz Bayern gegründet. Hiermit sollten auch kleinere Bibliotheken (bis 10.000 Einwohner) die Möglichkeit haben, ihren Benutzern einen zeitgemäßen und modernen Bestand an eMedien anbieten zu können. Aktuell zählt der Verbund mit 208.383 Ausleihen bei einem Bestand von 23.378 eMedien. Diese Zahlen zeigen, dass das Angebot von den Benutzern hervorragend angenommen wird. Der Verbund wird durch ein externes Unternehmen koordiniert und verwaltet, was den Büchereien viel Zeit für die Auswahl und Bestellung der eMedien erspart. Mittlerweile sind es 108 teilnehmende Bibliotheken. Jeder der einen gültigen Bibliotheksausweis besitzt kann den Verbund nutzen.

Die Ausleihen der Feldafinger Leser waren wie folgt:
1736 Medien wurden von 75 Lesern ausgeliehen (20 % mehr als 2015).
Das sind 10,7 % der 703 aktiven Leser und somit eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr
Von 29 %. Wir verleihen den E-Book-Reader Tolino für 21 Tage zu 2,50 €

Leider besitzen viele Leser bereits ein Kindle eBook, mit diesem ist man an Amazon gebunden. Kindle kann kein EPUP-Format lesen.

Die Kosten hierfür waren:
Betriebskosten 633,36 €
Neue Medien 2016 350,-- € (normalerweise 750,--, 2015 zuviel verechnet)

Aufgrund der starken Nachfrage erhöht sich der Medienetat für Bibliotheken von 4.001 – 6000 Einwohnern auf 788,-- €/Jahr.


Sommerferien-Leseclub „Lesen was geht“

82 Kinder hatten sich beim Sommerferien-Leseclub angemeldet. 72 haben dann regelmäßig ausgeliehen und 557 Bücher in acht Wochen gelesen. Sophie Weber war mit 28 gelesenen Büchern die Gewinnerin. Sie gewann einen Gutschein für eine Führung im Arena-Verlag sowie einen Buchgutschein über 25 €. Bei der Abschlussveranstaltung erhielten alle Teilnehmer einen kleinen Preis.

Von der Landesfachstelle für öffentliches Bibliothekswesen haben wir einen Zuschuss über
600,-- € für die Durchführung des Sommerferien-Leseclubs erhalten.


Einnahmen

Insgesamt wurden 6.640,33 € an Gebühren eingenommen, davon Jahresgebühren 3.521 €;
Der Rest: Versäumnisgebühren, Medienersatzgebühren Kosten für beschädigte Hüllen, Fotokopierkosten und Internetauslagen
Die Flohmarkteinnahmen betrugen 485,75 € während des Jahres und 261,-- beim Bücher-Flohmarkt am 3. Dezember 2016
Im Lesecafe wurden 19 Cappucino/Tee ausgeschenkt.

Lesezeichen-Preis der Bayernwerk AG

Der Energieversorger Bayernwerk AG in München (früher E.on) fördert das Engagement der Mitarbeiter in öffentlichen Bibliotheken. Wir waren unter den 50 Gewinnern die für die Leseförderung mit der Grundschule und den Kindergärten ausgezeichnet wurden. Wir erhielten einen Gutschein über 1000,-- € für neue Kinder- und Jugendbücher, sowie einen Sitzsack, Buchaufkleber, Lesezeichen und Stofftragetaschen.


Veranstaltungen

07.06.16 Projektwoche Grundschule Klasse 3 a und 3/4
Bücherrätsel, Text lesen, Titel erraten und zuordnen
09.06.16 Projektwoche Grundschule Kl. 1/2 und 2
Bilderbuchkino „Minus drei wünscht sich ein Haustier
Klasse 3 b und 4 Bücherrätsel s. 7.6.16
10.06.16 Projektwoche Grundschule Klasse 1
Bilderbuchkino „Minus drei wünscht sich ein Haustier
06.07.16 Bilderbuchkino Dorfspatzen-Kindergarten „Der kleine Drache Kokosnuss – die Mutprobe“
15.07.16 Eröffnung des Sommerferien-Leseclubs
13.10.16 Bilderbuchkino Vorschulkinder Dorfspatzen „Dr. Brumm steckt fest“
18.11.16 Bundesweiter Vorlesetag
Wir haben die Kinderbuchautorin Annette Roeder eingeladen.
Bei den Klassen 1 ,1/2, und 2 wurden „Die Krumpflinge: Egon schwänzt die Schule“ und bei den Klassen 3,3/4, und 4 „Ferien im Schrank“ vorgelesen.
23.11.2015 Bilderbuchkino Klasse 2 Frau Rescher „Fifikus“
03.12.16 Bilderbuchkino während des Christkindlmarktes „Der dumme Nuck
08.12.16 Waldkindergarten Bilderbuchkino „Wunderbare Weihnachtsreise“



Die Vorschulkinder des Dorfspatzen-Kindergartens waren neunmal jeweils am Mittwochvormittag zur Ausleihe da.
36mal besuchten uns Grundschulklassen mit ihren Lehrern zum Ausleihen.


Schlussbemerkung


Wir bekamen viele Bücher geschenkt. Der Großteil musste leider entsorgt werden, weil zu alt. Der Rest wurde im Flohmarkt verkauft und die neueren eingearbeitet. Vor allem Kinderbücher und DVD´s konnten in den Bestand aufgenommen werden. Außerdem haben wir eine Leserin, die in einer Werbeagentur arbeitet und uns jede Woche aktuelle Zeitschriften bringt, die wir nicht abonniert haben.

Die Bücherei ist sehr gut besucht, wenn in der Turnhalle Kinderturnen, Fußball etc. stattfindet. Die jungen Mütter von Feldafing schätzen gute Kinderbücher und lesen viel vor. Besonders gefragt sind auch die neuen Romane (Anschaffungszeitraum 2016).

Wir unterstützen Besucher und Besucherinnen kompetent bei der der Auswahl der Medien
Die Gemeindebücherei ist ein wichtiger Leistungsträger in der Bildungslandschaft Bayerns. Gerade vor dem Hintergrund eines grundlegenden demografischen Wandels kommt dem lebenslangen Lernen besondere Bedeutung zu.

Wir bieten vielfältige, aktuelle Medien. Obwohl die Bevölkerung Deutschlands immer älter wird sinkt das Durchschnittsalter der Besucher. Mit dem demografischen Wandel nimmt die Zahl der aktiven Entleiher zwar insgesamt leicht ab. Die Zahl der Nutzer unter 12 Jahren ist aber in den letzten Jahren gestiegen. Kinderliteratur wird deshalb besonders nachgefragt.

Die Gemeindebücherei ist ein realer Ort der Begegnung und des Austausches zwischen Menschen. WLAN als drahtloser Internet-Zugang eröffnet neue Möglichkeiten zur Kommunitkation mit ihren Nutzerinnen und Nutzern deshalb wäre es für unsere Bibliothek empfehlenswert.
.
Feldafing, 8. Februar 2017
Annemarie Held